28. Mai 2015

Galgentochter



Galgentochter
Autor: Ines Thorn
eBook: 384 Seiten
ISBN: 9783644410510


Buch finden

Kurzbeschreibung:
Im Schatten des Galgens lauert das Verderben. Als auf dem Frankfurter Gallusberg die Leiche einer Hure gefunden wird, steht für Richter Blettner sofort fest: Es war Selbstmord. Doch seine junge Frau Hella sieht das anders. Und es dauert nicht lange, da liegt ein zweiter Toter am gleichen Ort: der verschwundene Gewandschneider Voss. Hella und ihre Mutter, die Witwe Gustelies, beschließen, dass es höchste Zeit ist für eine ordentliche Ermittlung. Die Spur führt sie hinauf in die oberste Riege der Frankfurter Zünfte und tief hinab in die dunkelsten Winkel der Reichsstadt.

Im Mittelpunkt dieses historischen Romans steht in erster Linie die Geschichte der sorglosen Richterfrau Hella, die mit ihrer Mutter sehr gerne misteriöse Fälle löst - zum Leiden ihres Mannes. Dann erfährt man auch noch über das Leben eines namenlosen Mädchens - Tochter einer Hure - dem übel mitgespielt wurde. Im Verlauf des Romanes erkennt man die Zusammenhänge zwischen den Morden und den beiden Frauen.

Ein wirklich gelungener Krimi, der einem das Leben in dem historischen Frankfurt sehr nahebringt. Man fühlt sich wirklich in diese Zeit zurückversetzt. Wir Frauen können wirklich froh sein, dass wir uns inzwischen emanzipiert haben und unsere Meinung offenkund tun dürfen, denn die Frauen damals hatten sehr unter der Unterdrückung geleidet!
Ach ja - Hella und ihre Mutter lösen natürlich die Mordfälle auf!


Fazit: in lesenswerter historischer Roman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen