27. September 2014

Jung, blond, tot



Jung, blond, tot
Autor: Andreas Franz
eBook: 512 Seiten
ISBN: 9783426407196


Buch finden

Kurzbeschreibung:
Eine Serie mysteriöser Mädchenmorde beunruhigt die Bevölkerung von Frankfurt am Main. Alle Ermordeten sind blond. Der Mörder vergewaltigt seine Opfer, tötet sie und vollzieht sodann ein Ritual, bei dem er die Haare der Mädchen zu zwei Zöpfen mit roten Schleifchen bindet. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Fast hilflos jagen Kommissarin Durant und ihre Kollegen scheinbar hinter einem Phantom her - bis ein nahezu unglaublicher Zufall den Täter enttarnt.


Der erste Fall für Julia Durant. Die junge Polizistin wird von der Sitte in die Mordkommission befördert und ermittelt fast im Alleingang, denn ihre Kollegen besaufen sich lieber oder gehen keinen Schritt aus dem Büro. Aber auch die Polizistin kippt sich Abends nicht nur ein Bier hinter die Binde. Für die Aufklärung der Mordserien kam Kollege "Zufall" zu hilfe, denn sonst würde der Mörder immer noch weiter töten.
Wie man sieht, kann ich diese Sprache auch. Das Buch hat mich etwas enttäuscht. Die langweiligen Szenen über das Privatleben der trinkenden Beamten hätten nicht so ausführlich beschrieben werden müssen und dann hätte man das Buch schneller durch.
Ich habe aber noch einige Bücher der Reihe "Julia Duran" hier liegen und ich gebe der Kommissarin und dem Autor natürlich noch eine Chance.


Fazit: kann man lesen - muss man aber nicht



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen