15. Februar 2015

F



F
Autor: Daniel Kehlmann
eBook: 384 Seiten
ISBN: 9783644033511


Buch finden

Kurzbeschreibung:
Es ist der Sommer vor der Wirtschaftskrise. Martin Friedland, katholischer Priester ohne Glauben, trifft sich mit seinem Halbbruder Eric. Der hochverschuldete Finanzberater hat unheimliche Visionen, teilt davon jedoch keinem etwas mit. Schattenhafte Männer, sogar zwei Kinder warnen ihn, nur: Gelten diese Warnungen wirklich ihm, oder ist sein Zwillingsbruder Iwan gemeint, der Kunstkenner und Ästhet? Daniel Kehlmann erzählt von drei Brüdern, die - jeder auf seine Weise - Betrüger, Heuchler, Fälscher sind. Sie haben sich eingerichtet in ihrem Leben, doch plötzlich klafft ein Abgrund auf. Ein Roman über Lüge und Wahrheit, über Familie, Fälschung und die Kraft der Fiktion - vielschichtig, geheimnisvoll und kühn.


Tja um was handelt dieses Buch. Beim Lesen habe ich mich immer wieder danach gefragt. Was will mir der Autor damit sagen? Also ich habe es nicht herausgefunden. Zwar habe ich die Lebensgeschichten der drei Brüder gelesen, doch schlauer bin ich nicht geworden.

Fazit: einmal lesen genügt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen